Nicht zufällig hat Fotokünstler Bernd Sannwald als Motto für seinen Stil ein Zitat von Regie-Legende Robert Bresson gewählt:

“Mach sichtbar, was vielleicht ohne dich nie sichtbar geworden wäre …”  

Nach einem Biologie-Medizin-Psychotherapiestudium und einer dreijährigen Fotografie-Lehre  betätigt sich Bernd Sannwald seit 2016 hauptberuflich als Kunstfotograf und blickt inzwischen auf eine stattliche Anzahl von Ausstellungen zurück.

Ausstellungen (Auswahl der letzten zwei Jahre)

2019

Art Berlin City
Sindelfingen ARTe
Museum Rosenhang, Weilburg
Künstlerhaus München
Art Innsbruck, vertreten durch Galerie Dikmayer, Berlin

2018

Akademie für Politische Bildung Tutzing
Altstadtsaal VR-Bank Landsberg a.L.
Stadtmuseum Weilheim
Autorengalerie 1, München

> MEHR

Große Vernissage 2019 im renommierten Münchner Künstlerhaus > DETAILS

Sein Erfolg erklärt sich durch seinen einzigartigen fotografischen Stil, den die Kunsthistorikerin Dr. Barbara Rollmann-Borretty unter dem Titel “Jenseits des Gewohnten” beschreibt:

Bernd Sannwald: Brügge; 2019 > DETAILS

Bernd Sannwalds fotografisches Territorium liegt jenseits unserer gewohnten visuellen Wahrnehmung. Dort gilt eine andere Art des Sehens, analytisch und doch von der Kraft der Vorstellung angetrieben. Der ästhetische Kontext rückt in den Vordergrund und die funktionelle Seite der Objekte wird ausgeblendet – anders als beim ‚Alltagsblick‘, der auf das Erkennen von Funktionen angewiesen ist. Ein Privileg der Kunst also, das Sannwald für seine Sichtweise nutzt.

Seine Themen findet er gleichwohl in unserer urbanen Umwelt, sie sind für jedermann sichtbar. Das Reservoir der Motive stammt aus der Architektur der Gegenwart mit ihren eleganten und gewagten Bauten, die Sannwald auf seinen ausgedehnten Foto-Reisen aufsucht. Es sind Aspekte von architektonischen Ansichten, die zur Infrastruktur modernen Lebens gehören und die keinesfalls im Verborgenen liegen.

Eine prägende künstlerische Methode der Fotografie ist das Festlegen des Ausschnitts, die Entscheidung, in welchem Beschnitt und in welcher Vergrößerung ein Motiv präsentiert werden soll. Bei Sannwalds Fotoarbeiten ist dieser Ausschnitt so kompromisslos, dass sich die Bilder von ihrem realen Vorbild loslösen. (…)

> MEHR




> www.berndsannwald.photography