Gaby dos Santos

Gaby dos Santos

Seit ich am 8. Januar 1994 das Wirtshaus zum Isartal in Thalkirchen als Kleinkunstbetrieb eröffnet habe, bin ich auf jenen Brettern aktiv, die unsereins die Welt  bedeuten (sollen) –  inklusive aller nur erdenklichen masochistischen Höhenflüge.  Die “Bretter” meiner MitstreiterInnen und mir tragen seit 1999 die Bezeichnung “Kulturplattform jourfixe-muenchen” und blicken auf eine Vielzahl von Begegnungen, Veranstaltungen und Kooperationen zurück. Von letzteren haben manche bis heute Bestand, wie zum z. B. die Kooperationen mit dem Artist Studio im Künstlerhaus oder der Kultur-GmbH (Lange Nacht der Musik/Museen, Münchner Stiftungsfrühling u.v.m.). Andere Kooperationen sind mit der Zeit im Sand verlaufen und wieder andere haben mit dem unserer Branche gebührenden Theaterdonner ein dramatisches Ende gefunden …

Foto: Werner Bauer

Foto: Werner Bauer

Zeit also für einen Blick zurück – zur Bestandsaufnahme dessen, was diese Welt, in welcher “unsere Bretter” stehen, eigentlich beinhaltet, lokal, allgemein, künstlerisch, kulturpolitisch und vor allem  menschlich betrachtet … Daher stellen wir für ein Jahr unserer reellen Kulturplattform jourfixe-muenchen eine virtuelle Plattform an die Seite, den jourfixe-Blog. Eingerichtet wird er anlässlich unseres Jubiläumsjahres 2014 und ausgewertet ein Jahr später, am Donnerstag, 8.1.2015 im Münchner PresseClub am Marienplatz.

Jon M. Winkler

Jon M. Winkler

Unser Blog soll dem Erfahrungsaustausch unter Kunst und Kulturschaffenden dienen, als Kulturforum, für Tipps und gerne auch für Aufgeregtheiten rund um Kunst und Kultur, unter dem Motto:

“Von Schein und Sein und Schöner Scheitern unter Künstlern …”

Meine Fragestellung zum Auftakt: “Wie sehen Sie, wie seht Ihr das mit den berühmten Brettern, die die Welt bedeuten?”

Ich hoffe und freue mich auf zahlreiche Beiträge,

Ihre Gaby dos Santos im Januar 2014

HOMEPAGE: http://www.jourfixe-muenchen-ev.de/