Was haben die Atombomben-Abwürfe über Hiroshima und Nagasaki angerichtet? In Japan – und darüber hinaus? Diese Frage möchten wir mit dem jourfixe-Historical 2020 “Atomic Count Down” (Arbeitstitel) aufwerfen, anlässlich jener Jahrestage, die Tod und Zerstörung über zwei japanischer Städte brachten und zugleich die Menschheit unwiederbringlich ins atomare Zeitalter katapultierten. Geplant ist eine Klang-/Text/Licht-Collage zu der die weißen Wände und Säulen des Pathos Theaters perfekte Projektionsflächen und den atmosphärisch stimmigen Rahmen bieten. Dazu erfolgte heute mit Theaterleiterin Judith Huber eine Ortsbegehung auf dem Gelände an der Dachauer Straße, mit ersten Brainstormings in Bezug – vor allem – auf die Einsatzmöglichkeiten von Lichteffekten als dramaturgisches Stilmittel.

Später heute Abend folgt noch eine Besprechung mit Masako Ohta (Musik) und Stefan Winter (Winter & Winter) in Bezug auf den Klang- und Musikteil in der Collage. Wieder einmal muss alles schnell, schnell gehen, weil die Abgabefrist für die Förderanträge beim Kulturreferat in Kürze abläuft …