Die überregionale WELT AM SONNTAG empfiehlt das Sachbuch „Die weinende Straße vor mir. Entlang der Balkanroute“ von Nick Thorpe ausdrücklich zur Lektüre. Erschienen ist es im unabhängigen danube books Verlag unseres jourfixe-Mitglieds Thomas Zehender.

Zitat WamS:
„Die Pandemie hat das Thema, wie fast alle, aus den Medien und dem öffentlichen Bewusstsein verdrängt. Dem kleinen ambitionierten Danube Verlag ist also nicht genug zu danken für dieses Buch. Für „Die weinende Straße vor mir – Entlang der Balkanroute“ (Aus dem Englischen von Carsten Schmidt) ist der BBC-Korrespondent Nick Thorpe die Fluchtrouten entlang gereist. Er hat mit Menschen gesprochen, die alles verloren haben außer die Hoffnung, aber auch mit Schleusern, Polizisten, Helfern und Politikern. Heraus kam: die Dokumentation einer Menschheitsschande. Lesen.“

Erhältlich ist das Buch in jeder gut sortierten Buchhandlung und im Online-Shop des Verlags.

P. S.: Buchvorstellung und Gespräch mit Nick Thorpe am 13. November im Hauptprogramm der BUCH WIEN, moderiert von Juliane Nagiller, Ö1.

INFO

Nick Thorpe: Die weinende Straße vor mir. Entlang der Balkanroute. Sachbuch. Aus dem Englischen übersetzt von Dr. Carsten Schmidt.
352 Seiten, 16,5 B x 23,5 cm H, Hardcover, Fadenheftung.
danube books Verlag. ISBN 978-3-946046-20-2.
24,00 EUR (D) | 24,70 EUR (A).