Einen wichtigen Akzent auf inklusiv besetzte Produktionen und Arbeitsweisen setzen mit dieser Kooperation die designierte Intendantin der Münchner Kammerspiele, Barbara Mundel und ihr Team.

Die FBM- Ensemble-Mitglieder Dennis Fell-Hernandez, Frangiskos Kakoulakis, Fabian Moraw und Luisa Wöllisch, Absolventen der > FBM- Theaterakademie, werden in den kommenden zwei Spielzeiten dem Ensemble der Münchner Kammerspiele angehören und in großen wie in kleineren Produktionen als Schauspieler*innen oder auch Autor*innen beschäftigt sein.

 

Dennis Fell-Hernandez, 1990 in München geboren. Nach einem Praktikum am Berliner Theater RambaZamba absolvierte er ab 2012 eine 2-jährigeQualifizierung beim International Munich Art Lab (IMAL), danach eine dreijährige Schauspielausbildung an der FBM- Theaterakademie. Er wirkte in Produktionen am Prinzregenten-Theater und im Gasteig sowie in Kurzfilmen mit, wobei er mit dem den Münchner Jugendfilmpreis ausgezeichnet wurde. Daneben war er vier Jahre lang Band-Mitglied der`Blue Dolphins`und erhielt hier den Tassilo Kulturpreis der Süddeutschen Zeitung. Er war in 7 Produktionen der FBM zu sehen, u.a. als HAMLET und als WOYZECK , sowie am PATHOS THEATER München in der Produktion „Der Schimmelreiter“. 2018 stand er in den Kammerspielen in der Werkschau der Otto-Falckenberg-Schule mit „ Wie hoch ist Augehöhe“ auf der Bühne. Seit dem Stück „MITTERNACHTSGÄSTE“ ist er seit zwei Jahren auch als Regisseur an der Freien Bühne München tätig.

 

Frangiskos Kakoulakis, Jahrgang 1998, absolviert seit Herbst 2017 seine Schauspiel-Ausbildung bei der FBM-Theaterakademie. Er sammelte erste Spiel- Erfahrungen bei den Schulaufführungen an der künstlerisch orientierten Münchner Friedel-Eder-Schule. Seit 2015 ist er Mitglied einer Ausdrucks-Tanz Gruppe in der OBA in Freising, mit der er erfolgreich auf der Bühne steht. Im Sommer 2018 nahm er am inklusiven Workshop „Wie hoch ist Augenhöhe“ der Otto-Falkenberg Schule teil. Nachdem er 2018 als Woyzeck die Titelrolle spielte, war er in LULU in drei verschiedenen Rollen zu sehen und spielte zusammen mit Dennis Fell-Hernandez in dem Kurzfim `Walachei`.

 

Fabian Moraw, geboren 1998, begann im Herbst 2017 seine Schauspiel-Ausbildung bei der Freien Bühne München. Während seiner Schulzeit an der Montessori-Schule ’Inklusive Monte Balan‘ sammelte er erste Bühnenerfahrungen in der Theater AG. Neben mehreren Praktika und Intensiv-Workshops ’Grundlagen der Theaterkunst‘ an derFreien Bühne München absolvierte er zudem ein mehrwöchiges Praktikum beim Münchner Theater für Kinder. Er übernahm Komparsenrollen bei Kino und TV-Produktionen. Er stand in den FBM-Produktionen WOYZECK (2018) und LULU (2019) auf den Bühnen der Black Box/Gasteig, Kleines Theater Haar, Stadttheater Weilheim u.a.

 

Luisa Wöllisch, 1996 in München geboren, besuchte die Montessorischule in Biberkor, wo sie erste Bühnen-Erfahrungen in Musicals und Theateraufführungen sammelte. 2015 begann sie ihre dreijährige Ausbildung an der Theaterakademie der Freien Bühne München. Seitdem ist sie fester Teil des Ensembles. 2016 spielte sie in ihrem ersten Kinofilm „Die „Die Grießnockerlnaffäre“. Nach ihrem Abschluss 2018 spielte sie eine Hauptrolle in dem erfolgreichen Kinofilm „Die Goldfische“, an der Seite von Tom Schilling, Jella Haase und Birgit Minichmayr! Daneben spielte sie Episoden-Hauptrollen in der ZDF-Serie „ Frühling/Herzkino“ und der ARD -Serie `Um Himmels Willen`. Theaterengagement mit Hauptrollen am Kammertheater Karlsruhe und der Comödie Dresden folgten in 2019/2020. Neben ihrer Arbeit als Schauspielerin macht sie Lesungen und engagiert sich in Talkshows und bei Veranstaltungen für Inklusion.

 

Die Freie Bühne München freut sich sehr und  ist gespannt auf diese zukünftige Zusammenarbeit und die damit verbundene Bereicherung des Münchner Theaterlebens.



Mehr zur > FBM – Freien Bühne München,
bei der Kulturplattform jourfixe-muenchen vertreten durch die > geschäftsführenden Vorstände Marie-Elise und Angelica Fell




Zum Thema siehe auch die Dokumentation unseres jourfixe-Mitglieds Constanze Hegetusch im Bayerischen Rundfunk >