Von Musikwissenschaftlerin Susanne Wosnitzka stammt die nachstehende – auszugsweise – Ankündigung, veröffentlicht auf der Homepage des Archiv Frau und Musik:

Die Jahrestagung der Gesellschaft für Musikforschung wartet in diesem Jahr mit gleich zwei Symposien zum Thema Gender und Musik auf:
Die Begleiterin – Clara Schumann, Lied und Liedinterpretation sowie Musikwissenschaft – Feminismus – Kritik. Ein Generationenaustausch zum 25. Jubiläum der Fachgruppe Frauen- und Genderstudien.

Wir werden die Arbeit und aktuellen Projekte unseres Archivs bei dieser besonderen Jahrestagung auf vielfältige Weise vorstellen. Drei wissenschaftliche Poster präsentieren die unterschiedlichen aktuellen Projekte wie etwa #PARFUMO Projekt Archiv Frau und Musik Online und #MASCHA MusikAkteurinnen SCHaffen Aufmerksamkeit, aber auch Wir geben den Ton an! Chancengleichheit für Komponistinnen*.

Außerdem stellen Dr. des. Marleen Hoffmann und Elisabeth Treydte M. A. in einem Vortrag ausgewählte Chorwerke von Komponistinnen vor. Mary Ellen Kitchens M. A., Vorstandsmitglied des Archivs, wird bei der abschließenden Podiumsdiskussion mit weiteren Vertreterinnen der Musikwissenschaft in Austausch über bisherige Erfolge und zukünftige Aufgaben der Genderforschung und Frauenförderung in der Musik treten. (…)

> MEHR auf der Homepage des Archiv Frau und Musik



Die Förderung von Frauen in Kunst und Kultur ist ein Kernanliegen der Kulturplattform jourfixe-muenchen e.V.

Daher unterstützen wir im Bereich Musik unter anderem:

Das Archiv Frau und Musik in Frankfurt

eine weltweit einzigartige Forschungseinrichtung,
bei uns vertreten durch die Musikwissenschaftlerin
Susanne Wosnitzka (o.Foto li.) auch Vorstandsmitglied

bei unserer weiteren Kooperationspartnerin

musica femina münchen

deren Engagement der Förderung von Komponistinnen
und Dirigentinnen gilt



Zum Thema “Frauen in der Musik  siehe auch: >


Beitragsbild: © Universität Paderborn, Hochschule für Musik Detmold