Nicht nur Gipsy Jazz, sondern gerade auch der moderne amerikanische Jazz hat den Organisten und Pianisten Jermaine Landsberger stark geprägt.

Bevor er am 20.11. im Studio 2 des Bayerischen Rundfunks ein Konzert mit Sandro Roy gibt, wird er in der radioJazznacht von seiner Zusammenarbeit mit Größen wie Bireli Lagrene, Pat Martino und Randy Brecker erzählen und uns auf die nächste Produktion mit Stochelo Rosenberg neugierig machen.

Zur Einstimmung auf die kommende Sendung in der Nacht von Samstag 9., auf Sonntag, 10. November, hier eine Hörprobe:
Jermaine Landsberger, mit Paulo Morello und Christoph Huber, spielt “It’s too late now” >

Mehr zu Jermaine Landsberger >

Jermaine Landsberger beim Jazzfestival St. Ingbert

Jermaine Landsberger (* 1973 in Vilsbiburg) ist ein deutscher JazzOrganist und Pianist.[1]

Jermaine Landsberger kam in Niederbayern in einer Sinti-Familie zur Welt. Er betätigte sich zunächst als Jazz-Pianist.

Sein Klavier-Trio bildete er 1996 mit dem Bassisten Eugen Apostolidis und dem Schlagzeuger Guido May, später mit Davide Petrocca (Bass) und Matthias Gmelin (Schlagzeug). 1998 nahm er sein Album “Gipsy Feeling” feat. Bireli Lagrene auf. Nach einer gemeinsamen Tour 2002 mit dem schottischen Jazz-Gitarristen Martin Taylor wurde Landsberger Bandmitglied in dessen Band, 2003 folgte das Album “Martin Taylor´s Gypsy Journey”.

2006 gründete er mit Paulo Morello (Gitarre) und Christoph Huber (Schlagzeug) das Trio Hammond Eggs, wo auch Gastmusiker mitwirkten. 2007 erschien das Album Hammond Eggs feat. Peter Weniger.

2009 erschien bei Resonance Records das Album Gettin`Blazed. Es wurde in Los Angeles aufgenommen. Bei drei Titeln wirkt der US-Gitarrist Pat Martino mit.[4]

2013 erschien das zweite Hammond Eggs Album “Back In The Pan” mit Gästen wie Randy BreckerBob Mintzer und Tony Lakatos.

Im Frühsommer 2014 beschlossen der US-Gitarrist Larry Coryell und Jermaine Landsberger ein klassisches Gitarre-Orgel-Trio zu bilden, es folgten Tourneen bis 2015.

2015 wirkte er neben Stochelo Rosenberg bei dem Album von Giovanni Weiss “Django Deluxe & NDR Bigband mit.

2018 wirkte Jermaine Landsberger als Arrangeur und Co-Produzent mit seinem Piano-Trio (mit Guido May/Schlagzeug und Joel Locher/Bass) bei dem Album Souvenir de Paris des Geigers Sandro Roy mit. 2019 bildete Landsberger mit dem New Yorker Drummer Donald Edwards und dem Bassisten Darryl Hall sein neues Klavier-Trio.

Quelle: Text/Bild > Wikipedia




Weitere Themen in der radio-Jazznacht am 10.11.:
Im 2. Teil der Sendung wird es um Sängerin Carmen McRae und den Pianisten Larry Willis gehen.

Am 10. November jährt sich der Todestag der großen Sängerin Carmen McRae zum 25. Mal. Da sie auch mit dem Pianisten Larry Willis zusammenarbeitete, der am 29. September 2019 in Baltimore verstorben ist, erklingen in der zweiten Stunde der Sendung Highlights aus dem Schaffen beider Künstlerpersönlichkeiten.

Manuskript und Auswahl: Marcus A. Woelfle



Mehr zur radioJazznacht von Marcus A. Woelfle im Bayerischen Rundfunk >