Vertreten durch die Sängerin, Kulturmanagerin, Germanistin und stellvertretende Geschäftsführerin und Projektleiterin Katrin Neoral, ist die Neue Jazzschool München e.V. jetzt Mitglied der Kulturplattform jourfixe-muenchen.

Auf obiger Foto-Collage zu sehen sind Katrin Neoral sowie Schulleiter Max Neissendorfer, selbst ein profilierter Jazz-Pianist, dem Schulgründer und Jazzlegende Joe Haider 1985 die Leitung übertrug.

Ihre Bedeutung als Musikschule hat sie seit ihrer Gründung noch auszubauen verstanden:

Unser gemeinnütziger Verein trägt Deutschlands ältestes Ausbildungs- und Unterrichtsinstitut für Jazz und Popularmusik.

Eine Leidenschaft – zwei Schulen …

Wir bieten (seit 2007) eine Vollzeitausbildung an unserer staatlich anerkannten Berufsfachschule für Musik Fachrichtung Rock/Pop/Jazz
sowie
Instrumental-/ Gesangsunterricht, Bandworkshops, einen Chor und Kurse in Harmonielehre, Gehörbildung, Rhythmik und Arrangement/Komposition in unserem offenes Unterrichtsprogramm.

Außerdem veranstalten wir Konzerte und Jam Sessions in München und ganz Oberbayern.   > MEHR 

Im Herbst veranstaltete die Neue Jazzschool München e.V. zudem das erste “Mädchen Musik Camp München” >

Der Zulauf bewies den großen Bedarf für Workshops dieser Art, so dass auch 2020 wieder ein solches Mädchen Musik Camp stattfinden wird. Dieses erneut und verstärkt durch die Breitenwirkung unserer Kulturplattform jourfixe-muenchen zu unterstützen, wird uns auch weiterhin ein Anliegen bleiben, da bezüglich der Förderung von Mädchen und Frauen in der Musik, wie überhaupt in der gesamten Kunst- und Kulturszene, noch viel zu tun bleibt. So trifft es sich auch gut, dass mit Katrin Neoral eine Künstlerin die Neue Jazzschool beim jourfixe vertreten wird.

Rückseite des auf der Pasinger Würminsel gelegenen Schulgebäudes; Bild: Homepage der Neue Jazzschool München e.V.

Vereinssitz und Schulgebäude sind im Münchner Westen beheimatet, auf der Pasinger Würminsel – nur wenige Gehminuten vom Pasinger Bahnhof entfernt. Das Pasing auf der Münchner S-Bahn-Stammstrecke liegt, ist die Schule hervorragend mit  mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Die Attraktivität dieser Münchner Institution hat allerdings auch dazu geführt, dass die Schule, bei soviel Zulauf, langsam aber sicher aus allen Nähten platzt. Daher bleibt zu hoffen, dass sich in absehbarer Zeit ein größeres Gebäude findet.


> www.jazzschool.de