Auch für die dritte Eigenproduktion hat unser jourfixe-Mitglied, Theaterleiterin Stephanie Tschunko, einen Stoff ausgewählt, der dem Anspruch des Theaters als “soziokulturelle Bühne” mehr als gerecht wird. Bereits die Fragestellung im Untertitel macht neugierig auf die bevorstehende PREMIERE, am Mittwoch, 7. Oktober, um 20 Uhr, in der Kulturbühne Spagat, in der Regie von Philipp Jescheck

“Die Inszenierung, mit zeitgenössischem Puppenspiel, inspiriert zu einem anderen Blick auf das Alter. Es möchte Berührungsängste zu hochbetagten und unter Einschränkungen lebenden Menschen abbauen,” so das Konzept. Die Erwachsenenpuppe, die die hochbetagte Martha personifiziert, stammt von Peter Lutz. Leben einhauchen wird ihr Julia Giesbert.

Der Einsatz eines Chors aus SeniorInnen, als weiteres Stilmittel, untermauert das Anliegen der Inszenierung. Allerdings wird der Chor wegen Corona nunmehr nicht live sondern in O-Ton-Einspielungen zu hören sein.

Das Stück ist, auf Grund seiner Umsetzung, mit zwei Spielterminen auch im Programm des  Internationalen Figurentheater Festivals 2020 vertreten, s. LINK


Nachstehend der bisherige Spielplan und der Link zu allen weiteren Details.

MARTHA, nach dem Buch “Mein Leben mit Martha” von Martina Bergmann:
MI, 7.10., FR, 8./SA, 9.10., SA, 24. jew. 20 Uhr, sowie SO, 25.10./18 Uhr,
Kulturbühne Spagat |10€ – 17€     > LINK zu Details/Karten



Mehr zur > Kulturbühne Spagat
unter Leitung von jourfixe-Mitglied Stephanie Tschunko
in Jutta Speidels neuem HORIZONT-Haus


Titelcollage von Gaby dos Santos:
Linke Seite: Ein Foto der Puppe von Peter Lutz, die die Titelfigur verkörpern wird, kombiniert
links oben, mit dem Logo der Kulturplattform jourfixe-muenchen, eine Theatermaske mit Perlenträne …
Rechte Seite: Die Mitglieder des Seniorenchors