Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

“Ein Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name vergessen ist”, heißt es im Talmut.

Am Sonntag, 5. Mai 2019
im Rahmen des München weiten Happenings der SINGENDEN STOLPERSTEINE,
lade ich herzlich alle jourfixe-Freundinnen und Freunde, Kolleginnen und Kollegen und sonstigen Interessierten ein,
in die Franziskaner Str. 41, in München-Haidhausen, zum Stolperstein in Gedenken an Dr. Anton Braun:

Stolperstein für Dr. Anton Braun in der Franzsikaner Str. 41, verlegt im Herbst 2018

Der promovierte Chemiker erkrankte, möglicherweise ausgelöst durch Prüfungsstress, mit 28 Jahren an Schizophrenie und wurde mehrfach in die psychiatrische Anstalt Eglfing-Haar eingeliefert. Vermutet wird auch, dass eine homosexuelle Orientierung erschwerend (nach NS-Maßstäben) hinzu kam. Am 24. Oktober 1940 wurde Dr. Braun schließlich deportiert und noch am gleichen Tag ermordet; ein Opfer der sogenannten T4-Aktion, eine nach 1945 gebräuchlich gewordene Bezeichnung für die systematische Ermordung von mehr als 70.000 Menschen mit körperlichen, geistigen und  seelischen Behinderungen im Dritten Reich, unter Leitung der Zentraldienststelle T4, Abkürzung für Tiergartenstr. 4, in Berlin. (> MEHR)

Der Stolperstein für Dr. Anton Braun wird im April 2019, wieder einmal, unter Anleitung von Terry Swartzberg, Vorsitzender des Vereins “Stolpersteine für München”, auf Hochglanz gebracht …

Ablauf:

Ab 14.30 Uhr Treffen im Café Haidhausen
Franziskaner Straße 4, um die Ecke des S-Bahn-Ausgangs, neben dem Wohnungsamt, auf eine Tasse Kaffee, Infos und Gesprächen einfinden.

Ca. 16.30 Uhr begeben wir uns dann zur Franziskaner Straße 41, zum Stolperstein von Dr. Anton Braun

Um 16.45 Uhr Einsingen & Count Down

Um 17.00 Uhr Singen des Stolpersteine-Songs
simultan zu den anderen 25 Stolperstein-Stationen mit
Video-Aufnahmen an allen Orten, zwecks späterem Streaming

Ab 17.30 Uhr ca. große Nachfeier für alle Sängerinnen und Sänger,
mit Klezmer-Klängen und mehr bei Terry Swartzberg, Initiator des Happenings,
in seinem historischen Häuschen in der Ruhestraße 3 (am Nockerberg)
Kontakt: (+49-170) 473 3572 / initiative@stolpersteine-muenchen.de


Die Singenden Stolpersteine

Text: Terry Swartzberg, Musik Gideon Sperling
Gesang/Aufnahme: Katrin Schweiger

Sie liegen golden glänzend und wirken auf uns hinein.
Sie liegen bescheiden und in Wahrheit allein
Sie liegen für die Opfer und für unsereins.
Singen wir den Namen auf dem Stolperstein.
Singt vom Opfer Leben und vom Opfer seinem Leid
Singt für unser Leben und für unser aller Sein
Singt, auf daß der Wahnsinn niemals wieder keimt

Singen wir den Namen auf dem Stolperstein!

LINK ZU DEN NOTEN

Eingesungen wurde das Stolpersteine-Lied (Komposition: Gideon Sperling) von der Sängerin, Dirigentin und Komponistin Katrin Schweiger


Alle weiteren Details zum München weiten Happening
der Singenden Stolpersteine >


Aktueller Beitrag (Mai 2019) auf dem Portal des World Jewish Congress:

Der World Jewish Congressder jüdische Gemeinden in 100 Ländern, auf sechs Kontinenten vertritt, unterstützt  das von Terry Swartzberg initiierte Happening der SINGENDEN STOLPERSTEINE (5. Mai, 17 Uhr, München weit)  durch eine beeindruckende Plattform auf dem weltweiten WJC-Portal, unter dem Titel >

„OPINION: How to Remember the Holocaust in Munich“


Beiträge zu den Münchner Stolpersteinen im jourfixe-BLOG:

Warnung für die Zukunft – Zu den T4 Morden (Franziskaner Str. 41, Herbst 2018)

Die Liebe zu ihrer Mutter kostete sie mit 16 Jahren das Leben!
Die Geschichte hinter den Stolpersteinen von Rosa Mittereder und Tochter Erna Wilhelmine
– Klartext von Drehbuch/Autor Peter Probst (Römerstraße 7, Sommer 2017)

Stolpersteine auch in München! – Zu den drei Verlegungen am 4. Juli 2016
Franz-Joseph-Str. 19, Widenmayerstr. 16, Bayerstraße 25


Mehr zu Terry Swartzberg, Initiator der “Singenden Stolpersteine” >