Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

“Münchens vergessene Revolutionärin”, nennt die Schriftstellerin, Autorin und Dramaturgin Cornelia Naumann, die 1882 als Sarah Sonja Rabinowitz geborene Sonja Lerch, eine Sozialistin und Friedensaktivistin, die am 29. März 1918 im Gefängnis München-Stadelheim erhängt aufgefunden wurde.

„In meinem Buch spüre ich dem Leben der tapferen, völlig unbekannten russischen Jüdin in München nach und fördere Erstaunliches zutage. In meinem Roman ist alles wahr, auch das Erfundene“, so die Autorin. „Wir werden daraus spannende Szenen im Dialog lesen“, erläutert  sie im Text der Einladung des veranstaltenden Kulturforums München West. “Wir” ist, neben Cornelia Naumann, der Schauspieler, Sprecher und Regisseur Tom Koch.

Anmeldung unter kulturforum.muenchen-west@web.de erbeten
Eintritt € 8,- / € 5,- für Mitglieder


CORNELIA NAUMANNDer Abend kommt so schnell
Gmeiner Verlag Meßkirch

Verlagstext zum Roman:
Münchens vergessene Revolutionärin Für Sonja ist der Frieden zum Greifen nah. Mit Kurt Eisner und anderen Pazifisten will sie im Januar 1918 nach vier entbehrungsreichen Jahren den Krieg beenden. Eisner und sie rufen den Generalstreik aus, doch die Aktivisten werden verhaftet. Ihr Ehemann sagt sich öffentlich von Sonja los. Er will seine berufliche Karriere nicht durch das skandalöse Benehmen seiner Gattin gefährden. Nur Fritzi, eine junge Munitionsarbeiterin, besucht die Gefangene. Sie will das Geheimnis der bewunderten Revolutionärin erfahren. Vor dem Leser enthüllt sich das tragische Leben einer Frau zwischen zwei Welten.

409 S. / 13 x 21 cm
Klappenbroschur Premium
ISBN 978-3-8392-2199-0
Februar 2018

 per Post bestellen für 16,00 €
als ePub downloaden für 12,99 €
als PDF downloaden für 12,99

 


Cornelia Naumann, geboren in Marburg, beschäftigt sich seit vielen Jahren mit bedeutenden, von der Geschichtsschreibung vergessenen Frauen. Nach Schauspielen über die fahrende Komödiantin Karoline Schulze-Kummerfeld und die deutsch-jüdische Lyrikerin Gertrud Kolmar erschienen im Gmeiner Verlag bereits zwei Romane von Cornelia Naumann: »Die Portraitmalerin« und »Königlicher Verrat«. (…)
Mehr auf der Homepage des > Kulturforum München West


 

Die szenische Lesung am 8. April ist Teil des Begleitprogramms der laufenden Ausstellung:

VOR 100 JAHREN: DIE REVOLUTION IN PASING

Revolution in Pasing 1918 – 19

Ausstellung vom 8. November 2018 bis 4. Mai 2019
im Pasinger Rathaus, Altbau, Foyer im Erdgeschoss


Zu Sonja Lerch/Cornelia Naumann siehe auch den jourfixeblog.wordpress.com-Beitrag >

HER STORY complementing HISTORY – Startschuß für die EU-Reihe “Women Vote Peace”
Frauen in der Revol
ution