Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Genussflanieren – abseits der üblichen Laden- und Coffeeshop-Ketten, ist keine Utopie in Haidhausen, dem Montparnasse Münchens der 1980er- und 1990er-Jahre, das entsprechende Know How vorausgesetzt. Letzteres bietet allen interessierten Münchnerinnen und Münchner unser jourfixe-Mitglied, Dr. Franz Klug in einer Lesung aus seinem Buch „München abseits der Pfade“, am Mittwoch, 2. September, am Weißenburger Platz in München Haihausen.

Die Lesung erfolgt im Rahmen der Kulturtage Au-Haidhausen/Sommer in der Stadt.

Der Eintritt ist frei!

 


Klappentext zu „München abseits der Pfade “

München ist für vieles bekannt: Autos, Fussball, Bier, Brezen und natürlich für das weltberühmte Oktoberfest. Doch München hat noch viel mehr zu bieten als das. In München abseits der Pfade führt Franz Klug auf Spaziergängen quer durch Kunst, Kultur und Kulinarik an unbekannte Orte und verborgene Winkel der Stadt. Er erkundet Haidhausen, das Montparnasse Münchens der 1980er- und 1990er-Jahre, stöbert im besten Musikladen und der ältesten Buchhandlung der Stadt, folgt den literarischen Spuren Lion Feuchtwangers und besucht den Bogenhausener Friedhof, wo große Münchnerinnen und Münchner wie Liesl Karlstadt, Rainer Werner Fassbinder und Erich Kästner begraben sind. Zum Innehalten und Kräftigen empfiehlt er zahlreiche Cafés und Restaurants, Biergärten und Weinstuben. Und wenn das Erkunden der Stadt zu Fuß zu viel wird, gibt es immer noch die Straßenbahn 19, die vom besten Biergarten im Osten über Oper und Hauptbahnhof zur Pasinger Kulturfabrik führt und eine der schönsten Stadtrundfahrten bietet.

Buch 14.90€, versandkostenfrei – Bestellnummer: 67336644 
Link zur Bestellung 

 


Mehr zu jourfixe-Mitglied, Dr. Franz Klug (Autorenprofil “Weltbild”)

Dr. Franz Klug, geboren 1956 in Graz, ist als Buchhändler, Kolumnist und Buchherausgeber in München tätig. Nach einer Buch-, Kunst-, und Musikalienhändlerlehre in Graz studierte er in Innsbruck Pädagogik, Psychologie und Philosophie. Seit 2000 lebt er in seiner Lieblingsstadt München. Von 2010 bis 2012 gab er mit der Autorin Gunna Wendt den “Kalender literarisches München” heraus. Er moderiert im Szenecafé “Café im Hinterhof” in Haidhausen diverse Veranstaltungen wie z. B. den “Bildwechsel” und richtet in der Buchhandlung Lenter am Marienplatz, in der er Geschäftsführer ist, zahlreiche literarische Abende und ein alljährliches Literaturfestival im Mai aus.

 


Mehr zu den Kulturtagen Au-Haidhausen, veranstaltet vom BA5,
unter Federführung des Kulturausschusses und dem Kulturausschuss-Vorsitzenden Hermann Wilhelm (SPD). >

i