Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„Mich reizen vor allem experimentelle, wie auch komplexe Materialarbeiten, wobei es die Neugier ist, die mich antreibt und zur Suche nach völlig neuen Wegen und Interpretationen führt.” – äußert der Künstler selbst und präsentiert auf der aktuellen ARTMUC an einem eigenen Stand seine außergewöhnlichen Kunstwerke, deren Entstehungswege sich teilweise noch aus dem Titel erahnen lassen, wie beispielsweise die nachstehenden “Linguine in Lack“, die sich, dank der Kreativität von Michael Griesbeck, im Endstadium in einem vollkommen neuen Kontext wiederfinden,  in bearbeitet, verfremdet und in einem Kunstwerk zusammengefasst, statt auf einem Pasta-Teller zu dampfen.

Michael Griesbecks “Linguine in Lack”

Griebeck erläutert: “Ich verstehe meine Bilder als eine Art Symbiose und Transformation, bei der ich natürliche Elemente, wie auch Prozesse, deren Ergebnisse wenig beeinflussbarer sind, mit Stilmitteln aus dem hektischen, geradlinigen Stadtleben verbinde, um gleichzeitig daraus eine eigene, wiedererkennbare Handschrift abzuleiten.“

Michael Griesbecks “Barilla Kathetrale aus Integrale”, 120 x 120 cm, erster Schliff von 4

„So werden beispielsweise aus getrockneten, „aufgeschüsselten“ Farben – die „Broken-Colors“, aus in Spachtelmassen eingebetteten Spaghetti – die „Noodles“. Selbst Risotto-Reis und Bio-Linsen haben aus gestalterischer Perspektive durchaus einen Reiz für mich.”

Beim Betrachten seiner Werke jedoch zeigt sich, dass sich hier keineswegs ein Künstler einen “Gag mit Nudel” leistet, sondern dass sich Griesbeck auf ungewöhnliche Materialen einlässt, um durch sie neue Möglichkeiten räumlicher Ausdrucksformen auszuloten.

 


www.michael-griesbeck.com


 


Michael Griesbeck auf der ARTMUC

> LAGEPLAN

 



Die Oktober-Ausgabe der ARTMUC 2019 findet vom Donnerstag, dem 17. Oktober
ab 19 Uhr Eröffnung mit einer Vernissage
bis Sonntag, den 20. Oktober wieder im Isarforum am Dt.Museum und auf der Praterinsel statt.

ÖFFNUNGSZEITEN

DO, 17.10.19 / 19:00 – 22:00
FR, 18.10.19 / 12:00 – 19:00
SA, 19.10.19 / 12:00 – 19:00
SO, 20.10.19 / 12:00 – 18:00



ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL Isarforum am Dt.Museum

Alle S-Bahnen:  Isartor
Straßenbahn: Linie 17, Deutsches Museum   –   Linie 16, Isartor
Bus: Linie 132, Boschbrücke

ÖFFENTLICHE PARKHÄUSER

Parkgarage Rieger-City, Frauenstr. 38, 80469 Munich
Parkhaus Hofbräukeller, Innere Wiener Str. 15, 81667 Munich
Parkhaus Oberanger, Oberanger 27, 80331 München



EINTRITT Oktober 2019 / 1 Ticket = 2 Locations

Eintritt Vernissage Donnerstag 17.10. = 16 EUR inkl. Begrüßungsgetränk
Eintritt Freitag 18.10. bis Sonntag 20.10. jeweils 13 EUR
Eintritt + Führung 18 EUR

(Achtung: die ARTMUC hat einen Einlassstopp 45 min vor Ende der Öffnungszeiten.)

Kinder unter 16 Jahren erhalten freien Eintritt.