Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Das Kulturforum München-West veranstaltet am Freitag, 21. August, einen Ausflug nach Neulustheim, um die großen Gärten, die originellen Häuser und Kunstwerke im Pfarrgarten von St. Raphael zu besichtigen. „Vor gut 100 Jahren wurde die Soziale Eigenheim-Siedlungsgemeinschaft Neulustheim ganz am Rand von Obermenzing, überwiegend schon auf Untermenzinger bzw. Moosacher Terrain gegründet“, so Angela Scheibe-Jaeger, die die Führung macht. Die einzelstehenden Häuser in riesigen Gärten, die als Nutzgärten gedacht waren, zeigen eine „besondere Eigenart“, eine „Mannigfaltigkeit der Bauweise“; zwei Kirchen kamen dazu, anfangs als hölzerne Notkirchen.

Hans Döllgast entwarf 1932 den heute denkmalgeschützte Kirchenbau von St. Raphael. Sehenswert ist hier der Kreuzweg des Bildhauers Josef Gollwitzer aus dem Jahr 1964 mit expressiven Figuren aus Ton, die außerhalb der Kirche aufgestellt sind. Im Pfarrgarten zeigt der Bildhauer Michael Glatzel einige seiner archaischen Steinköpfe.

Gustav Gsaenger war der Architekt der Bethlehem-Kirche, aber auch von weiteren interessanten Gebäuden in der Siedlung. Einige davon werden auf dem etwa zweistündigem Spaziergang von außen gezeigt. Er findet bei jedem Wetter statt und beginnt um 17 Uhr an der Haltestelle des 162-Bus „Heerstraße“/Menzingerstraße, maximal 15 Teilnehmer, Anmeldung unter www.kulturforum-mwest.de. Mitglieder zahlen 5 Euro, Nichtmitglieder 8 Euro.

Angela Scheibe-Jaeger führt durch Neulustheim.