Donnerstag 26. September 2019 von 19 bis 21 Uhr ist die Eröffnung der Rathausausstellung  von Herbert Klee. Die Ausstellung mit Malerei, Holzschnitten und Zeichnungen geht vom 26.9 bis 14.11. 2019. Zur Eröffnung spricht Klaus Herber einführende Worte. Eintritt frei.

Herbert Klee: Malerei – Holzschnitt – Zeichnung

Herbert Klee arbeitet an der Darstellung von Menschen, er setzt sie in Szene, ins Bild. Seine Bilder sind Schauplätze, an denen sich etwas ereignet. Als Schauplätze sind sie wenig charakterisiert, oft nur durch einige Gegenstände. Nie wird ein geschlossener Raum dargestellt, nie Milieu. Ein wesentliches Problem der zeitgenössischen Malerei gerät damit direkt „in den Blick“: die „Illusion“ des Raumes in der Malerei.

Prof. Dr. Hans-Joachim Ruckhäberle

Abb. im Titel: Herbert Klee, Triptychon Stühle, Öl auf Leinwand, 140 x 280 cm

Herbert Klee, Männer, Öl auf Leinwand, 140 x 80 cm

Biografie Herbert Klee
geboren 1946 in Pfaffenhofen/Ilm.
Ausbildung zum Holzbildhauer und Grafikdesigner, seit 1972 freischaffender Maler, Zeichner, Holzschneider und Karikaturist.
Erste Ausstellungsbeteiligungen u.a. in Kempten, Dachau und im „Kunstsalon“, Haus der Kunst, München
Ab 1978 regelmäßige Beteiligung an der „Großen Kunstausstellung“, München

Es folgen Einzelausstellungen im In- und Ausland und Beteiligungen an verschiedenen Karikaturausstellungen, u. a. an der „3. Weltausstellung der Karikatur“ in Berlin
1982 Wandgestaltung in der AOK Pfaffenhofen/Ilm aufgrund eines Wettbewerbs
Ab 1983 Zeichner für „Transatlantik“
1986 entsteht der „Medea-Zyklus“, Veröffentlichung im Piper-Verlag München
1991 im Auftrag des Kulturreferats der Landeshauptstadt München Konzeption und Realisierung der Ausstellung „Tankred Dorst“ im Gasteig Kulturzentrum, München
7 Holzschnitte zur „Orestie“ von Aischylos und Arbeiten zum Thema „Dionysos – Kult und Mythos“
1994 Konzept und Realisierung der Ausstellung „Künstler zeigen Künstler“ im Auftrag des Landkreises Rosenheim
Anlässlich der EXPO 2000 erscheint der Comic „Weyarn in Bayern“
2001 Realisierung einer Brunnenanlage in Pfaffenhofen/Ilm aufgrund eines Wettbewerbs
2004 Einzelausstellung im Gulbransson-Museum Tegernsee
2005 Gestaltung des Gästecasinos von Bosch-Siemens-Hausgeräte in München-Neuperlach
2006 Künstlerische Gestaltung des Außenbereichs der Sparkasse Rottach-Egern (4 Bronzeskulpturen)
2011 Ausstellung „Lubok – Künstlerbücher aus Leipzig“ im Kunstmuseum Spendhaus, Reutlingen
2012 Einzelausstellung Galerie im Unteren Schloss, Pähl
2016 erscheint „Wann dann, wenn nicht jetzt“, ein Buch mit satirischen Kurzgeschichten. Ausstellung Ölbilder, Holzschnitte und Zeichnungen aus 5 Jahrzehnten im neuen Kunstverein Pfaffenhofen/Ilm.

Ausstellung vom 26.9 bis 14.11. 2019.
im Bürgerzentrum Rathaus Pasing
Landsbergerstr. 486, Eingang Rathausgasse
Öffnungszeiten
Montag 8.00 – 16.00
Dienstag 8.00 – 18.00
Mittwoch 8.00 – 16.00
Donnerstag 8.00 – 17.00
Freitag 8.00 – 13.00

Veranstalter: Kulturforum München-West in Kooperation mit dem Verein Kunst und Kultur im und um das Pasinger Rathaus, gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München.