Kontakt / Bookings +49 89 444 09 206|info@jourfixe-muenchen-ev.com
Lade Veranstaltungen

Als Video-Künstler hat er sich einen Namen gemacht, als YouTuber floppt er. Um diesen Umstand zu ändern, macht sich Itamar Rose von Israel aus auf den Weg, um Youtube-Stars auf der ganzen Welt zu treffen und deren Erfolgsformel auf die Spur zu kommen. Doch was als real-satirischer Roadmovie beginnt, nimmt eine bedrückende Wendung, angesichts des übermächtig wachsenden Einflusses des YouTube-Konzerts durch seine weltweite Verbreitung und kommerziellen Möglichkeiten. “Wem hat man sich als YouTuber*In da nur unterworfen“, – lautet die bange Frage am Ende, gerade weil Itamar Rose dokumentiert ohne zu moralisieren. Und eben deshalb den Film mit der persönlichen Erkenntnis enden lässt, dass er – dass man – dass ich? – sich wohl trotz besseren Wissens dem Einfluss dieses Internet-Giganten nicht werde entziehen können.

(…) Doch je tiefer Itamar einsteigt, umso mehr stößt er auf Machtmonopole, kurz: auf alles andere als Demokratie. “100 Millionen Views” wirft einen humorvollen und zugleich kritischen Blick auf ein kulturelles Phänomen und eine Gesellschaft, die sich zunehmend abhängig macht von Klicks und Likes. (…)  ARTE

> MEHR



Die Deutschland-Premiere des Films fand beim DOK.fest München 2019 statt!

> MEHR



Besprechung auf 94,5: 

Itamar Rose läuft durch die Stadt mit einem tragbaren Bildschirm um den Hals, auf der Suche nach Zuschauern. Er verpackt politische Inhalte in satirisch-kritische Videos. Dafür bekommt er zwar Auszeichnungen, nicht aber Clicks, Views oder Likes. Um das zu ändern, hat sich der israelische Regisseur ein klares Ziel gesetzt: Viral gehen. 100 Million Views. Mindestens.

Mit einem bewusst unbeholfenen, selbstironischen Charme macht er sich auf den Weg ins Mekka der Online-Videos: kontaktiert Mitarbeiter, Langzeit-Influencer und Einmal-Click-Wunder. Zieht im Selbstersuch alle Register. In unterhaltsam-kritischer Michael-Moore-Manier lässt er Bilder und Worte für sich sprechen. Auf diesem mehr als steinigen Weg schafft er es, mit zahlreichen Gesprächen und Versuchen tatsächlich das System hinter der Geldmaschine Youtube verständlicher zu machen. vs

100 Million Views“ war zweimal auf dem DOK.Fest 2019 zu sehen.