Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Ob als Dichter oder Musiker, Thomas Campions (1567-1620) Reputation ist auf beiden Gebieten gleichbedeutend. Obwohl er sein tägliches Brot nicht mit der Kunst verdiente, zählt Campion nach John Dowland mit über 100 eigenen Stücken zu den erfolgreichsten englischen Komponisten von Lautenliedern, die unter der Regentschaft von Königin Elisabeth I. ihr Goldenes Zeitalter erlebten. Wie kaum ein anderer Komponist seiner Zeit hat es der Arzt, Dichter und Musiker Thomas Campion vermocht, Musik und Texte zu berührenden Stücken zusammenzufügen und damit seine Zuhörer mit starken Metaphern und Bildern zu begeistern.

Im Konzert erklingen 21 drei-und zweistimmige Lieder aus der Sammlung „The Second Booke of Ayres“ (1612).

Thomas Campion (1567-1620), englischer Komponist, Dichter, Arzt, Literatur- und Musiktheoretiker.

Dieses Konzert ist dem Andenken Timothy Leigh Evans (1959–2019) gewidmet, dem engagierten und geliebten Tenor des Ensemble Phoenix München. Möge seine Erinnerung durch die Musik, die er mit so vielen teilte, weiterleben.



Von der Leichtigkeit der Liebe – englische Liebeslieder der Renaissance 
Author of Poetry and Song III: Thomas Campion (1567-1620)

14 Uhr

Einführung mit Joel Frederiksen (EPM künstlerischer Leiter)

15 Uhr

Konzert-Beginn

Interpreten:  Ensemble Phoenix Munich

Colin Balzer – Tenor
Ryosuke Sakamoto – Laute, Gamba
Domen Marinčič – Viola da Gamba
Joel Frederiksen – Bass, Laute und künstlerische Leitung

In der Konzertreihe „Zwischen Mars und Venus XIII“, Saison 2019-20 
im Bayerischen Nationalmuseum München, Mars-Venus-Saal



Tickets können direkt beim Ensemble bestellt werden:

Tel.  089 8575604
epm@gmx.de (ohne Vorverkaufsgebühr)
oder bei München Ticket, Ticketino



Vertreten durch Dr. Keil Musikpromotion >