Franz Westner – SALON LiteraturVERLAG

Verleger Franz Westner an seinem Stand auf der Leipziger Buchmesse 2017

Franz Westner ist Mitgründer und seit 2015 alleiniger Inhaber des SALON LiteraturVERLAGs in München. Unter dessen Motto Literatur öffnet Horizonte entstanden anspruchsvolle Werke wie „Die Armenierin“ von Thomas Hartwig oder das in fünf Einzelbänden übersetzte Epos „Der letzte Bericht von Atlantis“ des vielfach ausgezeichneten ungarischen Autors Gábor Görgey.

Von 2002 bis 2013 leitete Westner den Freien Deutschen Autorenverband LV Bayern
von 2006 bis 2015 war er Vizepräsident des Freien Deutschen Autorenverbands Bundesverband (FDA), in dem er sich für Meinungsfreiheit und kulturelle Vielfalt in Europa und der Welt einsetzte. Er konzipierte und war Chefredakteur der Verbandszeitschrift „Journal“ des FDA. In sein Engagement fallen der Europakongress 2005 in Budapest, mit dem Partner PEN Magyar zum Thema „Freiheit“ sowie der Kongress 2009 in München zum Thema „Literatur in der Kritik“, die sich beide kritisch mit der Verantwortung des Schriftstellers gegenüber Gesellschaft und ihrer Zeit auseinandersetzten.

Veröffentlichungen: 1998 „Zeit der Krebse“
2010, im Duo mit Zoe Schreiber, „Im Herzen Tango“ und 2013 „Jahre der Schuld“

Kontakt: info@salonliteraturverlag.de www.salonliteraturverlag.de