Gertrud Baer war jahrzehntelang in der Internationalen Frauenliga/IFFF aktiv. Ihre aus England stammende Muter engagierte sich bereits bei den Suffragetten. Gertrud Baer leitete Anfang 1919 für einige Wochen im Bayerischen Ministerium für soziale Fürsorge das Referat für Frauenrecht. Mit diesem Film endet die Reihe „Frauen in der Revolution 1919/2019 – Der Kampf um das Frauenwahlrecht“.

 

Filmvorführung am Donnerstag, 23.05.2019 um 19.00 Uhr im KIM-Kino, Einsteinstraße 42, München
Karten an der Abendkasse (6,-/4,- €) Kartenvorbestellung unter 089 93 23 92