… wie er mir bei unserem Wiedersehen in München verriet.

wo wir uns 2009 auch kennen gelernt haben, auf Vermittlung meiner Freundin Dr. Graczyna Szreletcka, der damaligen Leiterin des polnischen Kulturzentrums. Auf deren Initiative hin hatten Jon Michael Winkler und ich ein jourfixe-Historical über Chopin produziert, mit dem wir bundesweit durch polnische Kulturzentren und Institute tourten. Roland Jerzewski wiederum unterrichtete an der Europäischen Schule in München und nahm unsere Produktion in seine Kulturreihe “Europa 20 Jahre nach dem Mauerfall” (2009 – 2012) auf, später weitere unserer Historicals im Rahmen seiner Nachfolge-Reihe Europäische Identitäten (2012 – 2016).

Kunst und Kultur im Allgemeinen und Europa insbesondere – ich habe meine Schulzeit ebenfalls an einer Europäischen Schule verbracht – einte Roland und mich von Anfang an, so dass er alsbald, gemeinsam mit seiner Frau Martine, einer Romanistin, Mitglied unserer Kulturplattform wurde. Als beide 2016 zurück nach Berlin kehrten, war klar, dass er künftig die Belange des jourfixe-muenchen in der Hauptstadt vertreten würde, ein Umstand, dem wir inzwischen eine überregionale Erweiterung unserer Kulturplattform, mit neuen Mitgliedern vor allem in Berlin verdanken. Längerfristiges Ziel ist der regelmäßige Künstler- und Kulturaustausch jourfixe-München/Berlin.

Über seine kulturellen Aktivitäten hinaus, ist der studierte Germanist und Politologe, wie beinahe alle jourfixe-Mitglieder, auch kreativ tätig. Gerade arbeitet er auf Hochdruck an seinem Buch “Brezel Feder, Pause, Klage,Firlefanz. In den literarischen Fußstapfen Walter Benjamins, das zur Leipziger Buchmesse 2020 erscheinen soll.

Walter Bendix Schoenflies Benjamin (1892 – 1940) Philosoph, Kulturkritiker und Übersetzer

Das Buchprojekt beruht auf einem außergewöhnlichen Konzept an der Schnittstelle zwischen Zeitgeist, Literatur und Philosophie … Mehr darf aber noch nicht verraten werden, außer, dass sich für Roland Jerzewskis akademische Vita mit diesem Buch Kreise schließen, begleitet ihn der deutsche Philosoph, Kulturkritiker und Übersetzer doch bereits seit seiner Studienzeit. Zudem promovierte er 1990 in vergleichender Literaturwissenschaft (Germanistik/Romanistik) zum Engagement–Begriff bei Walter Benjamin und Paul Nizan.


MEHR ZU DR. ROLAND JERZEWSKI in Übersicht>


MEHR VON UND ZU DR. ROLAND JERZEWSKI in den jourfixe-Blogbeiträgen >

 



Die Titel-Collage von Gaby dos Santos zeigt, neben einem Portrait von Walter Benjamin aus den 1930er Jahren, Roland Jerzewski, Autor sowie Berlin-Koordinator der Kulturplattform jourfixe-muenchen mit der künstlerischen Leiterin Gaby dos Santos im Sommer 2019 in München