Zudem schwingen in der Stimme dieser Künstlerin sowohl die Melancholie skandinavischer Winterdunkelheit wie auch das Strahlen der Mitternachtssonne mit, zusammengefasst in einem unverwechselbaren Timbre, mit dem Tuija Komi bei ihren Auftritten seit einigen Jahren das deutsche Publikum faszniniert. Entsprechend lautet der Titel ihrer aktuellen CD auch

Ungewöhnlich präsentiert sich auch das Repertoire dieser Sängerin, das Jazz und Tango zu „Jazzango“ vereint, archaische Lieder aus dem Hohen Norden vorstellt und Pipi Langstrumpf, ebenso wie beispielsweise Klassiker der Latin Music, neu arrangiert auf die Bühne bringt. Doch bei all dieser programmatischen Bandbreite erscheint die Zusammenstellung ihrer Musiken nie beliebig, denn dazu wirkt Tuija Komis Persönlichkeit in ihren Darbietungen als zu prägend und somit als gemeinsamer Nenner aller Songs. Das gilt auch für ihre Moderationen, in denen sie, mit ihrem einzigartigen gutturalen finnischen Akzent, das Publikum mit Witz und Wissen an ihrem Leben, der Welt allgemein und den Sitten ihrer Heimat insbesondere teilhaben lässt.


Mehr über Tuija Komi

www.tuijakomi.de

www.jazzango.de
> Hörprobe

> SZ-Artikel (30.8.18) zu ihrer ungewöhnlichen Laufbahn

Das Foto links stammt von unserem jf-Mitglied Dirk Schiff / portraitiert.de