Die Entwicklung interdisziplinärer Synergien ist eines der Hauptanliegen unserer Kulturplattform jourfixe-muenchen und fand gestern einmal mehr Umsetzung, während einer Bahnfahrt, auf der ich zufällig jourfixe-Mitglied Christa Zoch traf. Die Galeristin und Kunstführerin ist auch Malerin und erst seit kurzem aus Bremen, wo sie viele Jahre eine Galerie führte, nach München gezogen. Kennen gelernt haben wir uns über LinkedIn, wo sie mir auffiel, obgleich ich in diesem Forum noch über knapp 30.000 weitere Kultur-Kontakte verfüge.

Gestern haben wir umgehend das unerwartete Treffen genutzt, um einiges aus dem Vereinsleben zu besprechen und uns bezüglich unserer aktuellen Projekte gegenseitig auf Stand zu bringen. Das löste unvermeidlich ein Brainstorming aus. Promptes Ergebnis: Ein gemeinsames, multimediales Projekt für 2021! Einmal mehr hat sich für zwei jourfixe-Mitglieder – für Christa und mich – die Mitgliedschaft im jourfixe-muenchen e.V. bewährt. Dass es zu solchen Highlights kommen kann, erfordert allerdings auch die Bereitschaft, sich aktiv und vor allem kreativ in unser weitläufiges Netzwerk einzubringen, Interesse auch an der Arbeit von Kolleginnen und Kollegen zu empfinden und sich davon möglicherweise sogar inspirieren zu lassen.

Sind solche Voraussetzungen gegeben, erweist sich die Kulturplattform jourfixe-muenchen als geölte Projektschmiede für Kunst-, Kultur- und Medienschaffende. Hinzu kommt die Rolle des jourfixe-muenchen als PR-Plattform, mit inzwischen erheblicher Reichweite, dank unserer konstanten Präsenz in den sozialen Medien und im Internet. Hinzu kommt die Rolle des jourfixe als “Selbsthilfegruppe für Künstler” (O-Ton Angelica Fell, von der Freien Bühne München) sowie als eingetragener Verein (e.V.)  und somit juristischer Person für Förderanträge und sonstige administrativen Erfordernisse. (Von unseren rauschenden Festen ganz zu schweigen 😉 )

Der mir persönlich wichtigste Aspekt besteht aber im menschlichen Zusammenhalt, der Solidarität und Herzlichkeit im gegenseitigen Umgang, unverzichtbar als Schutzschild im kulturellen Haifischbecken. 😍

Denn: Einzeln sind wir gut, gemeinsam sind wir stark!