Stephanie Bachhuber, M.A.

Münchnerin, studierte Theaterwissenschaft an der LMU und arbeitet seit 1994 im Personalreferat der Bayerischen Staatsoper, seit 1996 ist sie an der Staatsoper außerdem Gleichstellungsbeauftragte und seit 1998 Personalrätin.

Steffi Bachhuber wird für SHOPPING QUEEN/VOX bei einer Führung im Köingssaal der Bayerischen Staatsoper gefilmt

Ihrer Liebe zur Oper frönt sie seit vielen Jahren als Statistin, Tänzerin und Guide an der Bayerischen Staatsoper.

Als Regisseurin und Schauspielerin der Theatergruppe ProSecco hat sie Schauspielklassiker wie „Faust“, „Kabale und Liebe“ und „Minna von Barnhelm“  auf die Bretter gestellt und damit im In- und Ausland reüssiert.

Mit Peter Paul Altmann in einer Inszenierung des “theater ProSecco”

Als Kostümbildnerin betreute sie zahlreiche Theater- und Filmproduktionen, u.a. Produktionen des Richard-Strauss-Konservatoriums, das Isny Opernfestival und Filme der HFF.

Steffi Bachhuber in ihrem privaten Kostüm-Fundus

Sie engagiert sich seit Jahren auch (kultur-)politisch und ist heute die stv. Vorsitzende des FDP-Landesfachausschuss „Wissenschaft, Forschung, Hochschule und Kultur“ und ebenso Mitglied im FDP-Bundesfachausschuss Kultur. Außerdem ist sie seit 2002 gewähltes Bezirksausschussmitglied der LH München (BA 15) und dort seit 2008 auch im Vorstand.

2015 wurde sie für ihr Engagement mit der Medaille „München leuchtet“ ausgezeichnet.

Der neue jourfixe-Vorstand nimmt die Arbeit auf: Von li. Steffi Bachhuber (Schriftführerin), Raoul Koether (2. Vorstand), Beatrice Starck  (Präsidentin); 27.2.20/Provisorium München

Stephanie Bachhuber ist zudem Gründungsmitglied des jourfixe-muenchen e.V. und als Schriftführerin bis heute im Vorstand.