Geliebt & Geächtet – Kinder des Krieges: Filmvorführung mit Diskussion, 31.10./19 Uhr, EineWeltHaus München

Vergewaltigungen sind seit langer Zeit eine Kriegstaktik. In jedem Krieg wird in und nach bewaffneten Konflikten Gewalt gegen Frauen angewendet. Sexualisierte Kriegsgewalt schädigt ganze Gemeinschaften – und zwar auf Dauer. Familien werden dysfunktional, sobald nur eines ihrer Mitglieder leidet. Und Traumata werden weiter gegeben, an Kinder, Enkel und Urenkel.