Latizón TV, ein engagierter Kultur-Sender in Lateinamerika, der in Deutschland, Österreich und der Schweiz ausstrahlt, hat mir angeboten, eine Lesung im Rahmen der Reihe “Desde el Salon“online von zu Hause aus zu machen.

Cover des Kriminalromans

Nach einigen technischen Schwierigkeiten (auch die Bits und Bytes müssen ja die weite Reise über den Atlantik machen) haben wir es dann endlich geschafft:

Am 29. Mai um 18:00 ist meine Lesung aus dem Salvador-Krimi und Milieu-Roman Im Zeichen der Götter (SALON LiteraturVerlag) auf www.latizon.de zu sehen und zu hören.

Es geht in dem Ausschnitt um eine geheimnisvolle Naturreligion, die in Salvador und ganz Brasilien weit verbreitet ist – den Candomblé, in dem zahlreiche Naturgottheiten – die Orixás – verehrt werden. Eine der wichtigsten ist Iemanjá, die Göttin des Meeres, der in Salvador jedes Jahr am 2. Februar ein rauschendes Fest in Rio Vermelho am “Roten Fluss” gegeben wird. Zur Einstimmung der Lesung spiele ich einen Song für Iemanjá – “A Sereia de Itapuã.”

Das Bild zeigt den kleineren Ableger des Festes in Itapuã, ein Stadtteil, der immer noch sehr durch die Fischer geprägt wird..


 Mehr zu Ruprecht Günther >