Vor fünf Jahren wurde das Aktionsbündnis Parité in den Parlamenten gegründet. Die Internationale Frauenliga für Frieden und Freiheit/IFFF war von Anfang an dabei.

Das Ziel war die Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern in unserer repräsentativen Demokratie, – als Auftrag zum staatlichen Handeln in Art. 3 Abs 2 GG wie folgt formuliert:
” Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin”.
Was haben wir erreicht?


Das Interview mit Prof. Dr. Silke Laskowski (Bildmitte) vom 18.07.19 nachzuhören

> HIER

 

Weitere Infos unter

facebook Aktionsbündnis, Parité

Es kann nicht sein, dass 100 Jahre nach Einführung des Frauenwahlrechts nur ein Drittel der Parlamentarier Frauen sind.


Dr. jur. Elisabeth Selbert: (“Mutter” des Art. 3 Abs. 2 GG)
“Die mangelnde Heranziehung von Frauen zu öffentlichen Ämtern und ihre geringe Beteiligung in den Parlamenten ist schlicht Verfassungsbruch in Permanenz.”